Berg Tabor e.V., Eschweiler
 

ÜBER BERG TABOR e.V.

Berg Tabor - nach der biblischen Überlieferung der Berg der Verklärung. Wir sind davon überzeugt, dass diese Geschichte, egal ob Christ oder nicht, allen Menschen etwas über das Miteinander sagen kann. Wer die Geschichte nicht kennt, kann sie hier nachlesen. Aus der Geschichte haben wir verschiedene Schritte abgeleitet, die wir für unsere Arbeit für wichtig erachten:

  • Gradus 1: Den Menschen erkennen - Sich offen kennenlernen, Ansehen geben.
  • Gradus 2: Vertrauen gewinnen - Vertrauen muß wachsen und will verdient sein
  • Gradus 3: Auf den Berg gehen - Miteinander etwas erleben.
  • Gradus 4: Übersicht gewinnen - Menschen helfen, Orientierung für ihr Leben zu finden.
  • Gradus 5: Wahrheit erfahren - Die Möglichkeit bekommen zu lernen. 
  • Gradus 6: Angst begegnen und sie überwinden - Ängste töten, wer sie besiegt, schafft Leben
  • Gradus 7: Lehrern und Vorbildern begegnen - von nichts lernen junge Menschen besser als von der Begegnung mit authentischen Vorbildern.
  • Gradus 8: Miteinander leben und leben teilen - nicht allein, sondern in Gemeinschaft wächst das Leben
  • Gradus 9: In die Welt gehen - und mitnehmen, was man erfahren hat.

Menschen die Möglichkeit geben, Ihre Begabungen, Fähigkeiten, Talente und Interessen in einer dem Allgemeinwohl dienlichen Weise zur Verfügung zu stellen – dafür steht der Verein Berg Tabor e.V.. Wir sind überzeugt, dass jeder sich danach sehnt, das, was er gut kann, auch zu wirklich tun. Wir unterstützen vornehmlich, aber nicht nur, junge Menschen darin, ihre Begabungen, Talente und Interessen zu entdecken, sie auszubauen und umzusetzen - nicht nur für sich selbst, sondern für alle! Wir glauben, dass Beruf (aber nicht nur Beruf) auch Berufung ist.

Oft bedarf es des Perspektivwechsels – wie auf einen Berg steigen und auf die Ebene herunterblicken. Wir bieten Orientierung und Beratung, wo es nötig ist. Dann braucht es eine Basis, auf der man aufbauen kann. Das kann wirtschaftliche Unterstützung sein, Beschaffung von Wohnraum, Vermittlung und Bereitstellung von Lern- und Ausbildungsmöglichkeiten. Vor allem aber braucht es Heimat, guten Zuspruch, ehrliches Interesse, familiäre Freundschaft, gute, aber auch kritische Worte, Zuwendung und Wertschätzung. Mit verschiedenen Projekten versuchen wir unserer Vision näher zu kommen; dabei schauen unsere Projekte nicht auf Geschlecht, Konfession, politische Überzeugung, Herkunft oder persönliche Vorgeschichte. Unsere Projekte sind nicht ortsgebunden. Wir machen keine Projekte nur für Menschen, sondern Projekte mit Menschen. Ohne Beteiligung und Mitbestimmung kann kein Projekt wachsen, das den Einzelnen zu blühen bringen soll. Unsere Projekte orientieren sich an dem, was (junge) Menschen brauchen und sie sind unterschiedlich – so wie die Menschen, mit denen wir es zu tun haben!


UNSER TEAM

Unsere Vereinsmitglieder sind eine bunte Kombination aus Menschen verschiedenster Länder, Kulturen und Religionen. Uns einigt der Wille, etwas für junge Menschen in Bewegung zu bringen!